Schwerer Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand

Datum: 22. November 2014 um 14:15
Alarmierungsart: Sirene & FME
Dauer: 3 Stunden
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: BAB 3 AS Garham/ Vilshofen > AS Iggensbach
Mannschaftsstärke: 12
Fahrzeuge: Rathsmannsdorf 40/1 a.D., Rathsmannsdorf 11/1
Weitere Kräfte: BRK Schnelleinsatzgruppe, Fach KBM Atemschutz, FF Aicha v. Wald, FF Eging am See, FF Fürstenstein, FF Garham, FF Hengersberg, FF Iggensbach, FF Kirchberg v. Wald, FF Otterskirchen-Stetting, FF Passau Hauptwache, FF Schaufling, FF Schwarzach, FF Schwarzhöring, FF Vilshofen a.d. Donau, FF Weferting, FF Windorf, FF Winzer, KBI Fischl, KBM Stelzer, Krisen-Interventions-Team Passau, Polizei, Polizeihubschrauber, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Rotes Kreuz Verpflegung, THW


Einsatzbericht:

Wir wurden zu einem schweren Geisterfahrer-Unfall auf die Autobahn A3 alarmiert. Ein PKW war am Parkplatz Frommerding Falsch auf die A3 aufgefahren und kollidierte mit einem LKW. Beim Eintreffen waren die  Fahrzeuge und 2 Weitere (LKW & PKW) in Vollbrand. Diese wurden mit Schaum und  Wasser von mehreren Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr, die nach Freigabe der Fahrbahn durch die Polizei selbst als „Geisterfahrer“ unterwegs waren gelöscht. Der Unfallverursacher ist bei dem Unglück ums Leben gekommen, 6 weitere Menschen wurden verletzt. Durch die hohe seelische Belastung der Einsatzkräfte bei diesem Einsatz wurde auch das Krisen-Interventions-Team aus Passau alarmiert.

Bericht PNP

Bericht BILD

Fernsehbeitrag Bayerischer Rundfunk

Fernsehbeitrag TRP 1

Bilder

 Weitere Bilder (FF Garham)

Weitere Bilder (FF Otterskirchen-Stetting)

 

 

Veröffentlicht in Allgemein.